Archive for the ‘Strafrecht’ Category

Ein guter Verteidiger …

Donnerstag, Dezember 3rd, 2009

… ist Gold wert

Oder: Freispruch statt 9 Jahre Freiheitsentzug

Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, seine Geliebte zuerst im Genitalbereich verletzt und sie dann mit einer Decke oder einem Kissen erstickt zu haben. Der Angeklagte behauptete jedoch während des gesamten Ermittlungsverfahrens und in der Hauptverhandlung vor dem Landgericht, die Frau sei plötzlich zusammengebrochen und kurz darauf gestorben.

Dem Verteidiger, der den Totschlagsvorwurf von Anfang an angezweifelt hatte, jedoch weder bei Staatsanwaltschaft noch beim Gericht Gehör fand, beauftragte auf eigene Faust einen Rechtsmediziner, der tatsächlich feststellte, dass bei der Obduktion der toten Frau ein grober Fehler passiert war: Wenn jemand mit einer Decke oder mit einem Kissen erstickt wird, dann ist zu erwarten, dass sich in Mund, Luftröhre und Bronchien Faserspuren befinden. Danach war aber bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung gar nicht erst gesucht worden. Der Angeklagte hat also großes Glück gehabt, den „richtigen“ Verteidiger gefunden zu haben und wird nun nicht, wie von der Staatsanwaltschaft beantragt, 9 Jahres seines Lebens unschuldig hinter Gittern verbringen müssen.